EigenTanz Meditationen

In der Bewegung, im Tanz und in der Stille neue Seiten an dir entdecken – das ermöglichen die EigenTanz Meditationen, die wir ungefähr alle zwei Wochen anbieten. Jede Meditation ist einem Thema gewidmet, das du auf kreative und vielleicht auch neue Weise erkunden kannst.

 

Tänzerischen Vorkenntnisse braucht es keine, Einstieg jederzeit möglich.

Programm Frühjahr 2021: Feel free…

Nie hatte der Mensch so viele Möglichkeiten zur Selbstentfaltung wie heute – zumindest in unseren Breitengraden. Manchmal sind die vielen Optionen auch eine Überforderung. Wie frei sind wir wirklich? Was geschieht, wenn existenzielle Selbstverständlichkeiten plötzlich ins Wanken kommen? Was brauchen wir wirklich im Leben, was macht uns wirklich frei? Wir laden dich ein zu einer bewegenden Auseinandersetzung über das Leben und seine Freiheiten.

Achtung: Wir bieten die EigenTanz-Meditationen nun wieder vor Ort an.

Aufgrund der Schutzmassnahmen tanzen wir mit Maske.

Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Personen beschränkt. Melde dich bitte über den untenstehenden Link an.

Wir schicken dir dann eine Bestätigung, dass dein Platz reserviert ist.

Wann: jeweils 19.15 bis 21 Uhr

Kosten: Fr. 30.– p. Person; 3er-Abo Fr. 75.–

ETM2101c2.jpg

Die nächsten Daten

Datum ETM
Zufall oder Schicksal?
Tag01.png

Mo, 17. Mai 21, 19.15 - 21 Uhr

IAC, Limmatstrasse 28, 8005 Zürich

Heute lassen wir den Zufall spielen – oder das Schicksal? Rechne mit Unvorhergesehenem, so wie das Leben manchmal eben spielt. Sei neugierig, was dir heute vom Schicksal zufällt und lasse dich für dein Leben inspirieren.

Datum ETM
Die Gedanken sind frei...
Tag01.png

Mo, 31. Mai 21, 19.15 - 21 Uhr

IAC, Limmatstrasse 28, 8005 Zürich

Braucht dein Kopf mal eine Denkpause? Wie finden Körper und Geist einen Ausgleich? Erforsche tanzend, bewegend und innehaltend die Kraft deiner Gedanken und verweile immer wieder in den Pausen zwischen den Gedanken.

Datum ETM
Hinter dem Horizont
Tag01.png

Mo, 14. Juni 21, 19.15 - 21 Uhr

IAC, Limmatstrasse 28, 8005 Zürich

Heute Abend erforschst du das Feld zwischen Enge und Weite, Fassbarem und Unfassbarem, zwischen Endlichkeit und Unendlichkeit. Wer weiss, was sich hinter dem Horizont verbirgt?