Allgemeine Geschäftsbedingungen

Seminare

Die vorliegenden AGB beziehen sich auf die Seminare, die wir (Judith Fahrni und Felix Würsten) unter dem Namen «bewegterleben.ch» anbieten. Sie zeigen dir auf, was du beachten musst, wenn du bei uns ein Seminar besuchst. Bitte lies diese Bestimmungen vor dem Seminar sorgfältig durch.

 

Nach welchen Grundsätzen arbeiten wir?

Wir arbeiten nach fachlich anerkannten Richtlinien und halten uns an die Ethikrichtlinien der Berufsverbände. Wir führen unsere Seminare mit Umsicht und Sorgfalt durch und orientieren uns am Wohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Was ist dein Beitrag?

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer lässt du dich in unseren Seminaren auf einen frei gewählten, aktiven und selbstverantwortlichen Prozess ein. Wir können dir nicht versprechen, dass du in diesem Seminar ein bestimmtes Ziel erreichen wirst. Ob das Seminar für dich fruchtbar ist, hängt auch davon ab, ob du bereit bist, dich mit dir selbst und deiner Situation auseinanderzusetzen.

 

Für wen sind unsere Seminare gedacht?

Unsere Seminare richten sich an Menschen, die körperlich und geistig gesund, handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig sind. Unsere Arbeit ist keine medizinische oder psychiatrische Behandlung und kann eine solche auch nicht ersetzen. Es liegt in deiner Verantwortung, uns über allfällige körperliche oder psychische Einschränkungen zu informieren.

 

Wie gehen wir mit persönlichen Informationen um?

Wir verpflichten uns, über alle Angelegenheiten, die dich betreffen, Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Unsere Seminare dienen der persönlichen Weiterentwicklung in einem geschützten Rahmen. Deshalb fordern wir auch dich auf, persönliche Informationen von anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertraulich zu behandeln, auch innerhalb der Gruppe.

 

Wie meldest du dich an und wann musst du das Seminar bezahlen?

Nach deiner Anmeldung erhältst du von uns eine Kursbestätigung mit Rechnung. Deine Anmeldung zum Seminar ist verbindlich, sobald deine Teilnahme von uns bestätigt wurde.

Die fälligen Seminarkosten gemäss Angaben auf unserer Webseite musst du spätestens 1 Woche vor Beginn des Seminars bezahlen. Als Frühbucherin oder Frühbucher gewähren wir dir einen Rabatt.

 

Was ist, wenn du nicht am Seminar teilnehmen kannst?

Wenn du verhindert bist, am Seminar teilzunehmen, gelten folgende Stornierungsbedingungen:
  • Bis 30 Tage vor Seminarbeginn: Du kannst dich kostenfrei abmelden.
  • 29 bis 15 Tage vor Seminarbeginn: Wir verrechnen dir eine Umtriebsentschädigung von CHF 100.
  • Ab 14 Tage vor Seminarbeginn: Du musst die gesamten Kurskosten bezahlen. Findest du eine Ersatzteilnehmerin oder einen Ersatzteilnehmer, verrechnen wir dir eine Umtriebsentschädigung von CHF 50.
  • Bei Seminaren, die nur zu zweit gebucht werden können, führt eine Stornierung zur Abmeldung beider Personen. In diesem Fall werden die oben erwähnten Umtriebsentschädigungen pro Paar verrechnet.

 

Wir empfehlen dir, vor dem Seminar eine Annulationsversicherung abzuschliessen.

 

Was ist, wenn wir das Seminar absagen?

Als Anbieter sind wir berechtigt, aus wichtigen Gründen das Seminar abzusagen, insbesondere wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder wenn wir das Seminar aus Gründen, die nicht von uns zu verantworten sind, absagen müssen (z.B. bei Krankheit, Unfall oder Todesfall in der Familie, bei Absagen durch den Raumvermieter, unerwarteten schweren Vorfällen, etc.). Wir informieren dich darüber rechtzeitig. Bereits bezahlte Kurskosten werden wir dir vollständig zurückerstatten; sie können auch an ein anderes Seminar angerechnet werden. Weitergehende Ansprüche bleiben ausgeschlossen; insbesondere erstatten wir keine Kosten für Anreise oder Übernachtung.

 

Welche Corona-spezifischen Bestimmungen gilt es zu beachten?

Wir führen unsere Seminare gemäss unserem aktuellen Corona-Schutzkonzept durch. Du findest dieses auf unserer Webseite unter www.bewegterleben.ch/schutzkonzept.

 

Wenn du bei dir Corona-typische Krankheitssymptome feststellst oder dich in Quarantäne oder Isolation befindest, informiere uns doch bitte unverzüglich darüber. Du darfst in diesem Fall nicht am Seminar teilnehmen. Eine Corona-bedingte Absage bleibt ohne Kostenfolge für dich.

 

Aufgrund der Dynamik der Pandemie behalten wir uns das Recht vor, ausgeschriebene Seminare formal und inhaltlich anzupassen, wenn sich die gesetzlichen Vorschriften ändern oder dies aufgrund der epidemiologischen Situation angezeigt ist. Wir informieren dich darüber vorgängig. Du hast in diesem Fall das Recht, deine Anmeldung ohne Kostenfolge zu stornieren.

 

Was geschieht im Schadensfall?

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer trägst du die volle Verantwortung für dich und deine Handlungen und kommst dementsprechend auch für eventuell verursachte Schäden selber auf. Wir haften nicht für allfällige Ansprüche, die sich aus der Durchführung eines Seminars ergeben, und lehnen eine Haftung für unerwünschte persönliche Auswirkungen ab.
Wir haften auch nicht für Unfälle, Sachschäden und Diebstähle. Es liegt in deiner Verantwortung, dich gegen solche Ereignisse zu versichern.

 

Was ist, wenn ich das Seminar frühzeitig beenden möchte?

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer kannst du das Seminar jederzeit abbrechen. Wenn du dich entschliesst, das Seminar frühzeitig zu verlassen, bitten wir dich, uns vorgängig darüber zu informieren. Du hast in diesem Fall keinen Anspruch auf Rückerstattung der nicht bezogenen Leistungen. Ein Wiedereinstieg ist nur in Absprache mit uns möglich.

 

Was ist, wenn es im Seminar Konflikte gibt?

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich nicht an die Regeln halten oder die Gruppe wiederholt stören, können wir von der weiteren Teilnahme ausschliessen. Nicht-bezogene Leistungen erstatten wir in diesem Fall anteilsmässig. Weitergehende Ansprüche bleiben ausgeschlossen.

 

Wie geht es nach dem Seminar weiter?

Soweit nicht anders angegeben, dürfen wir dich zukünftig über unsere Angebote und Veranstaltungen informieren, z.B. per E-Mail oder Newsletter. Die Einwilligung dazu kannst du jederzeit widerrufen. Auf Wunsch werden wir deine persönlichen Daten nach Erbringung der Dienstleistung löschen.

 

Was gilt im Streitfall?

Es gilt das Schweizerische Obligationenrecht. Der Gerichtsstand ist Zürich.

 

Schlussbestimmung

Diese AGB gelten ab dem 26. April 2021 und ersetzen alle vorherigen Bestimmungen.ten.

 

Coaching & Therapie (Einzelsettings)

Die vorliegenden AGB beziehen sich auf Therapie- und Coaching-Angebote (Einzelsettings), die von Judith Fahrni und Felix Würsten unter dem Namen «bewegterleben.ch» angeboten werden.

 

Arbeitsgrundlage

Wir arbeiten nach fachlich anerkannten Richtlinien und halten uns an die Ethikrichtlinien der Berufsverbände. Wir arbeiten mit Umsicht und Sorgfalt und orientieren uns am Wohl unserer Klientinnen und Klienten. Wir stützen uns dabei auf die Informationen, die uns von ihnen zur Verfügung gestellt werden. Wir gehen davon aus, dass diese Informationen sachlich richtig und vollständig sind.

 

Mitwirkungspflicht und Abgrenzung

Wir weisen unsere Klientinnen und Klienten darauf hin, dass sie sich auf einen frei gewählten und selbstverantwortlichen Prozess einlassen und dass wir einen bestimmen Erfolg nicht versprechen können. Eine fruchtbare Zusammenarbeit setzt voraus, dass die Klientinnen und Klienten bereit sind, sich mit sich selbst und ihrer Situation auseinanderzusetzen.

 

Unsere Arbeit ist keine medizinische oder psychiatrische Behandlung und kann eine solche auch nicht ersetzen. Unser Angebot richtet sich an Menschen, die körperlich und geistig gesund, handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig sind. Es liegt in der Verantwortung unserer Klientinnen und Klienten, uns auf allfällige körperliche oder psychische Einschränkungen aufmerksam zu machen, die für die gemeinsame Arbeit von Bedeutung sind.

 

Vertraulichkeit

Wir verpflichten uns, über alle Angelegenheiten, die unsere Klientinnen und Klienten betreffen, Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Unterlagen, die im Rahmen unserer Arbeit erstellt werden, verwahren wir sorgfältig.

 

Anmeldung und Terminvereinbarung

Schriftlich oder mündlich vereinbarte Termine sind verbindlich. Neuanmeldungen werden nur mit Angabe der Wohnadresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer angenommen.

 

Terminänderung

Vereinbarte Termine, die später als 24 Stunden vor Beginn der Stunde abgesagt werden, werden zum vollen Tarif verrechnet. Versäumte Einzelsitzungen können nicht über die Zusatzversicherung abgerechnet werden.

 

Verhinderung der Anbietenden

Wir sind berechtigt, aus wichtigen Gründen (Krankheit, Unfall, Todesfall in der Familie o.ä.) einen vereinbarten Einzeltermin zu verschieben. Wir informieren unsere Klientinnen und Klienten so schnell als möglich. Das Risiko der Nichterreichbarkeit tragen die Klientinnen und Klienten.

 

Auftragserteilung

Die Begleitung im Einzelsetting erfolgt nach einer gemeinsamen Auftragsklärung. Die Parteien sprechen sich dabei über Inhalt und Ziele der Begleitung sowie deren voraussichtliche Dauer ab.

 

Bezahlung

Das Honorar für Einzelstunden gemäss Angaben auf unserer Webseite wird am Ende der Stunde in bar, per Twint oder Kreditkarte bezahlt. Nach Absprache ist auch eine Bezahlung per Rechnung möglich. Einzelstunden bei Judith Fahrni können in gewissen Fällen über die Zusatzversicherung abgerechnet werden. Es liegt an der Klientin oder dem Klienten abzuklären, ob die Versicherung die Kosten übernimmt.

 

Corona-spezifische Bestimmungen

Unsere Einzelsettings werden gemäss unserem aktuellen Corona-Schutzkonzept durchgeführt. Dieses findet sich auf unserer Webseite unter www.bewegterleben.ch/schutzkonzept. Stellen unsere Klientinnen oder Klienten bei sich Corona-typische Krankheitssymptome fest oder befinden sie sich in Quarantäne oder Isolation, informieren sie uns unverzüglich. Eine Corona-bedingte kurzfristige Absage bleibt ohne Kostenfolge.

 

Haftung und Versicherung

Unsere Klientinnen und Klienten tragen die volle Verantwortung für sich und ihre Handlungen und kommen für eventuell verursachte Schäden selber auf. Wir haften nicht für allfällige Ansprüche, die sich aus der Durchführung unserer Beratung ergeben. Wir lehnen eine Haftung für unerwünschte persönliche Auswirkungen ab.  

 

Wir haften nicht für Unfälle, Sachschäden und Diebstähle. Die Versicherung gegen solche Ereignisse ist Sache unserer Klientinnen und Klienten.

Beendigung der Begleitung

Unsere Klientinnen und Klienten haben jederzeit das Recht, die Zusammenarbeit zu beenden. Bereits in Anspruch genommene Leistungen sind unabhängig davon zu bezahlen. Für bereits vereinbarte Termine gelten die Bestimmungen im Abschnitt «Terminänderung».

 

Werbung und Datenschutz

Soweit nicht anders angegeben, dürfen wir unsere Klientinnen und Klienten zukünftig über unsere Angebote und Veranstaltungen informieren. Die Einwilligung dazu kann jederzeit widerrufen werden. Auf Wunsch werden persönliche Daten nach Erbringung der Dienstleistung gelöscht.

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt das Schweizerische Obligationenrecht. Gerichtsstand ist Zürich.

 

Schlussbestimmung

Diese AGB gelten ab dem 26. April 2021 und ersetzen alle vorherigen Bestimmungen.n.

EigenTanz Meditationen

Die vorliegenden AGB beziehen sich auf die «EigenTanz Meditationen», die wir (Judith Fahrni und Felix Würsten) unter dem Namen «bewegterleben.ch» anbieten.

Allgemeine Bestimmungen
Nach welchen Grundsätzen arbeiten wir?

Wir arbeiten nach fachlich anerkannten Richtlinien und halten uns an die Ethikrichtlinien der Berufsverbände. Wir arbeiten mit Umsicht und Sorgfalt und orientieren uns am Wohl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Was ist dein Beitrag?

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer lässt du dich in den EigenTanz Meditationen auf einen frei gewählten und selbstverantwortlichen Prozess ein. Ob dieser Prozess fruchtbar ist, hängt auch davon ab, ob du bereit bist, dich mit deinen Erfahrungen auseinanderzusetzen.

Für wen eignen sich die EigenTanz Meditationen?

Unser Angebot richtet sich an Menschen, die körperlich und geistig gesund, handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig sind. Es liegt in deiner Verantwortung, uns über allfällige körperliche oder psychische Einschränkungen zu informieren.

Wie gehen wir mit persönlichen Informationen um?

Wir verpflichten uns, über alle Angelegenheiten, die dich betreffen, Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Wir bitten dich, persönliche Informationen von anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ebenfalls vertraulich zu behandeln.

Was geschieht im Schadensfall?

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer trägst du die volle Verantwortung für dich und deine Handlungen und kommst dementsprechend auch für eventuell verursachte Schäden selber auf. Wir haften nicht für allfällige Ansprüche, die sich aus der Durchführung eines Seminars ergeben, und lehnen eine Haftung für unerwünschte persönliche Auswirkungen ab.

Wir haften nicht für Unfälle, Sachschäden und Diebstähle. Es liegt in deiner Verantwortung, dich gegen solche Ereignisse zu versichern.

 

Besondere Bestimmungen für «EigenTanz Mediationen – vor Ort»
Wie meldest du dich an?

Da die Platzzahl beschränkt ist, empfehlen wir dir eine Anmeldung. Der Platz im Kurs gilt nur dann als reserviert, wenn deine Anmeldung von uns bestätigt wurde. Bei grosser Nachfrage führen wir eine Warteliste. Eine spontane Teilnahme ohne Anmeldung ist möglich, sofern bei Kursbeginn noch Plätze frei sind.

Wie bezahlst du den Kurs?

Die Kurskosten kannst du gemäss Angaben auf unserer Webseite zu Beginn des Kurses in bar oder per Twint bezahlen. Wir bieten Saisonkarten sowie 3er-Abos zu einem vergünstigten Tarif an. Diese sind im Voraus zu bezahlen und sind auch für «EigenTanz Mediationen - Online» gültig.

Was ist, wenn du nicht teilnehmen kannst?

Wenn du verhindert bist, bitten wir dich um eine kurze Nachricht, damit wir den reservierten Platz freigeben können. Bei Nicht-Erscheinen ohne Abmeldung werden die Kurskosten verrechnet.

Was ist, wenn wir den Kurs absagen müssen?

Als Anbieter sind wir berechtigt, aus wichtigen Gründen (Krankheit, Unfall, etc.) den Kurs abzusagen. Wir informieren dich darüber rechtzeitig.

Welche Corona-spezifischen Bestimmungen gilt es zu beachten?

Wir führen unsere Kurse gemäss unserem aktuellen Corona-Schutzkonzept durch. Du findest dieses auf unserer Webseite unter www.bewegterleben.ch/schutzkonzept.

Wenn du bei dir Corona-typische Krankheitssymptome feststellst oder dich in Quarantäne oder Isolation befindest, darfst du nicht am Kurs teilnehmen.

Besondere Bestimmungen für «EigenTanz Mediationen – Online»
Wie meldest du dich an?

Nach der Anmeldung erhältst du von uns die Zugangsdaten zugeschickt. Wenn du diese bereits kennst, kannst du auch spontan teilnehmen.

Wie bezahlst du den Kurs?

Die Kurskosten bezahlst du gemäss Angaben auf unserer Webseite vor Beginn des Kurses per Twint, Paypal oder Postüberweisung bezahlt. Wir bieten Saisonkarten sowie 3er-Abos zu einem vergünstigten Tarif an. Diese sind im Voraus zu bezahlen und sind auch für «EigenTanz Mediationen - vor Ort» gültig.

Abschliessende Bestimmungen
Wie geht es nach dem Kurs weiter?

Soweit nicht anders angegeben, dürfen wir dich zukünftig über unsere Angebote und Veranstaltungen informieren, z.B. per E-Mail oder Newsletter. Die Einwilligung dazu kannst du jederzeit widerrufen. Auf Wunsch werden wir deine persönlichen Daten nach Erbringung der Dienstleistung löschen.

Was gilt im Streitfall?

Es gilt das Schweizerische Obligationenrecht. Der Gerichtsstand ist Zürich.

Schlussbestimmung

Diese AGB gelten ab dem 26. April 2021 und ersetzen alle vorherigen Bestimmungen.